Ich werde dich nie vergessen

Geschichten

Ich wurde durch das Mondlicht geweckt. Es schien durch die Fensterwand herein und war ungewöhnlich hell. Ich wusste warum. Heute war der Tag. Der schlimmste meines Lebens. Langsam schlug ich die Decke zurück um ihn nicht zu wecken. Er lag neben mir. Sein Mund war leicht geöffnet und er hatte einen Arm um mich geschlungen. Ich lächelte. Vorsichtig löste ich mich aus seiner Umarmung und stand auf. Ich hatte vorhin schon gepackt. Während der Mond auf sein wunderschönes Gesicht fiel zog ich mich an. Leise schlüpfte ich in meine Turnschuhe. Ich drehte mich noch einmal um. Tränen stiegen mir in die Augen als ich ihn immer noch schlafend im Bett vorfand. Sanft hauchte ich ihm einen Kuss auf seine vollen Lippen. Zwei Tränen fielen dabei von meinen Wangen auf seine. Ich nahm meine Tasche und warf sie mir über die Schulter. Vor der Tür drehte ich mich ein letztes mal um, um ihn noch einmal zu betrachten …
„Ich werde dich nie vergessen“, flüsterte ich. „Ich liebe dich“
Mein Blick fiel auf den Schreibtisch, auf dem der Abschiedsbrief feinsäuberlich in einem Umschlag steckend lag. Dann fiel die Tür ins Schloss und ich rannte mit verschleiertem Blick das Treppenhaus hinunter auf die kalte, windige Straße.

Drei Jahre später…

Er stand auf der Straße als es zu regnen anfing. Die Regentropfen fielen vom Himmel wie Tränen. Zwei streiften seine Wange. Er hörte den Wind flüstern.
„Ich werde dich nie vergessen.“
Erschrocken drehte er sich um.
„Ich liebe dich.“
Er wusste, dass sie es war und fing an zu lächeln während sich seine Tränen mit dem stärker werdenden Regen vermischten.
„Ich liebe dich auch.“

Foto by Pit Maier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.